Seite wählen

Rückblick auf den ökumenischen Gottesdienst im Freibad Bornekamp

​Das Stadtfest musste Anfang September ausfallen. Der ökumenische Gottesdienst fand aber statt. Auf Grund der guten Erfahrungen im letzten Jahr kooperierten die evangelische und katholische Kirchengemeinde auch in diesem Jahr wieder mit dem Freibad Bornekamp e.V.

Bei strahlendem Sonnenschein, aber spürbarer Kälte im Schatten, begrüßten Pfarrerin Jula Well und Gemeindereferent Janfelix Müller die rund 150 Gäste im Freibad.

In ihrer Predigt sprach Pfarrerin Jula Well von der Vielschichtigkeit der Stimmen, die sich im Laufe des Lebens in einem sammeln. Mit jeder inneren Stimme sei stets auch eine andere Philosophie und Einstellung zum Leben verbunden. Sie verglich die Vielstimmigkeit mit einem sozialen Wohnwagen. Gott möchte dabei die erste Stimme sein und direkt neben einem auf dem „Beifahrersitz“ Platz nehmen.

Die Frage, die Jula Well in den Mittelpunkt ihrer Predigt stellte, war: Welche Worte Gottes setze ich mir auf den Beifahrersitz?

Die Gottesdienstteilnehmer*innen konnten ihre Worte auf kleine, bunte Karten schreiben. Einige von ihnen waren sogar bereit, sie vorzulesen.

Musikalisch wurde der Gottesdienst gestaltet durch das Duo „Deeply Rooted Hearts“, alias Caspar Beule und Chantal Lessmann, die mit modernen Kirchenliedern schwungvoll Stimmung machten.

Einige Besucher ließen es sich nach dem Gottesdienst nicht nehmen, ins kühle Nass zu springen. Janfelix Müller dankte allen Beteiligten und besonders dem Freibad Bornekamp e.V. für die gelungene Zusammenarbeit.

 

Weitere aktuelle Nachrichten

error: Content is protected!