Seite wählen

Pfadfinder trauern um Jochen Cichon

„Nehmt Abschied Brüder schließt den Kreis, das Leben ist ein Spiel,
und wer es recht zu spielen weiß, gelangt ans große Ziel.
Der Himmel wölbt sich übers Land ade auf Wiedersehn,
wir ruhen all in Gottes Hand, lebt wohl auf Wiedersehn.“

 

Mit großer Trauer und großen Bestürzen nehmen wir Abschied von unserem treuen und engagierten Pfadfinderleiter Jochen „Joschi“ Cichon, welcher ganz plötzlich am Karsamstag, den 03.04.2021 im Alter von 45 Jahren von Gott zu sich gerufen wurde. Joschi war „Allzeit bereit!“, hat sich eingebracht, Dinge angestoßen, hat sich eingesetzt und hat Ausdauer bewiesen. Er hat das Motto Baden-Powells „Versuche die Welt ein bisschen besser zu machen, als ihr sie vorgefunden habt.“ gelebt.
Die Kinder, Jugendlichen und Leiter, welche er in den vielen Jahren der Jugendarbeit im Stamm Herz Jesu und nach der Fusion im Stamm Goten Unna begleitet hat, bestätigen dies. Mit seiner Freude, dem Glauben und seinem unerlässlichen Engagement hat er die Welt an vielen Stellen bereichert und besser gemacht, als er sie vorgefunden hat. Er hatte stets ein offenes Ohr, sorgte für Leichtigkeit in herausfordernden Situationen, hatte viele Ideen und hat gemeinsame Zeiten zu unvergesslichen werden lassen. Er hat Menschen in Kontakt gebracht – sogar, über seinen Tod hinaus. Den Frieden mit dem Friedenslicht nach Unna zu bringen war ihm bis zuletzt ein großes Anliegen. Du wirst uns unglaublich fehlen.

Wir danken Joschi von ganzem Herzen für sein so großes Engagement, die gemeinsame Zeit und die geteilten Erlebnisse in der Pfadfinderarbeit in unserer Pfarrei.
In Gedanken und Mitgefühl sind wir bei Kathrin, Andrew, David, Matthewund der weiteren Familie. Wir wünschen euch viel Kraft und Gottes reichen Segen.

Die Pfadfinder Goten Unna, Herz Jesu, der Förderverein der Georgspfadfinder Unna e.V. und die Pfarrei St. Katharina

Weitere aktuelle Nachrichten

error: Content is protected!