Seite wählen

Erstkommunionvorbereitung und -feiern 2021

Dieses Jahr ist die Erstkommunionvorbereitung, wie Sie sich sicher denken können, ziemlich schwierig. Die zweite und dritte Corona-Welle hat unsere Pläne in den unterschiedlichen Wegen oft durcheinandergewirbelt und vor allem dafür gesorgt, dass vieles nicht wie gewohnt laufen konnte. Andererseits haben wir manches aber auch neu entdeckt.

Schon vor Beginn der neuen Erstkommunionvorbereitung haben wir versucht, uns auf Corona einzustellen. Die Gruppen sollten nicht größer als 10 Kinder werden und in den jeweils größten Räumen der Gemeindezentren stattfinden. Die Begleiterinnen der einzelnen Wege haben überlegt, wie ihre Form der Vorbereitung auch unter Corona-Bedingungen möglich sein könnte. 

Im Dezember haben wir dann die Erstkommunionfeiern auf die Zeit nach Pfingsten verlegt, um mehr Spielraum für Gruppenstunden, Gottesdienste und Vorbereitungstreffen zu haben. Damals gingen wir noch davon aus, dass spätestens im Februar oder März die Erstkommunionvorbereitung wieder wie geplant laufen kann. Für die Wege, die hauptsächlich mit Gottesdiensten die Erstkommunionkinder vorbereiten, galt das dann auch. Allerdings mussten sich die Vorbereitungswege, die Gruppenstunden oder andere Treffen anbieten, etwas Neues überlegen, da Gottesdienst zwar weiterhin erlaubt waren, Treffen im Pfarrheim aber nicht. Diese Regelung hängt damit zusammen, dass die Infektionsgefahr bei einer Gruppenstunde höher ist als bei einem Gottesdienst, bei dem alle an ihren vorgesehenen Plätzen bleiben. Einige Gruppen haben dann per Video-Konferenz Gruppenstunden abgehalten, YouTube-Videos produziert oder Gottesdienste gehalten. Auch jetzt versuchen wir den Kindern noch etwas vor den Erstkommunionfeiern mitzugeben. Durch die nochmal verschärfte Corona-Lage und die damit verbundenen Absage aller Gottesdienste wurde das noch schwerer.

Wir hoffen, dass wir nun die letzten Wochen noch gut nutzen können, denn schon in Ende Mai stehen die ersten Erstkommunionfeiern an. Da es zuvor kein Fest der Tauferinnerung geben kann, werden wir am Beginn der Erstkommunionmessen eine kleine Tauferinnerung mit den Kindern halten. Die Erstkommunionen feiern wir samstags ausschließlich mit den jeweiligen Familien. Wir hoffen, dass wir trotz der Umstände fröhlich feiern können und dass alle Erstkommunionfeiern wie geplant stattfinden können. Eine Dankmesse mit allen Kindern ist dieses Jahr wieder nicht möglich.

Wir bedauern, dass die Erstkommunionfamilien dieses Jahr nicht besser begleitet werden konnten und danken noch einmal ganz herzlich allen Erstkommunionbegleiter*innen, unserem Pfarrbüro und allen anderen, die bei dieser schwierigen Erstkommunionvorbereitung mitgearbeitet haben.  

Wie schon in den letzten Jahren, so gilt auch dieses Mal, dass wir es nicht schaffen werden, eine große Zahl an Kindern und Familien für den Gottesdienst und das Leben in unseren Gemeinden zu begeistern. Nichtsdestotrotz können wir dankbar dafür sein, mit wie viel Einsatz unsere Kinderkirchen, die Messdiener und andere Kinder- und Jugendgruppen sich darum bemühen, den Kindern Unnas christlichen Glauben nahezubringen. Gerade ihre YouTube-Videos erfreuen sich großer Beliebtheit und am Ende kommt es ja auf jedes Kind und jede Familie an, die sich doch für unser Leben als Christen und als Gemeinde begeistern lassen.

Weitere aktuelle Nachrichten

error: Content is protected!