Gemeindeausschüsse
Peter und Paul 7.2.2017- Herz Jesu 16.3.

Mitglieder des Gemeindeausschusses Herz Jesu:

 

Gisela Hagemeier

Marianne Höhno

Karl-Heinz Hopp

Cornelia Landsberg

Monika Muschalla

Nicola Nawrath

Marie-Luise Räcker

Ursula Resonnek

Richard Schulte

Hildegard Seliger

Josef Sonnenschein

Daniel Wehrmann

Stefan Wallek, Vikar im Pastoralverbund

 

Mitglieder des Gemeindeausschusses St. Katharina

Andreas Neumann,

Astrid Holzbeck,

Carlos Matos,

Charlotte Bazo,

Christel Pöppinghaus,

Daniel Schulz-Forthaus,

Daniel Wehrmann,

Gabi Schönerstedt,

Georg Hackmann,

Inge Moenikes,

Irmingard Kelbel,

Maria Ossenbrink,

Michael Feike,

Norbert Menzel (Kolpingfamilie),

Reinhard Wittig

Ursula Mützner,

Wir freuen uns über weitere Mitstreiter und laden ein, an unseren öffentlichen Sitzungen teilzunehmen.

***************************************

Pfarrvikarie St. Peter u. Paul • Friedhofsweg 3 • 59427 Unna-Hemmerde!

!

!

Gemeindebüro !

St. Peter und Paul! Friedhofsweg 3!

59427 Unna-Hemmerde
 Telefon: 0 23 08 / 381! Telefax: 0 23 08 / 120131! E-Mail: peter-paul@! pastoralverbund-unna.de

!

06.03.2017

!

Protokoll

Treffen des Gemeindeausschusses am

07.02.2017, 19.00 Uhr

im Haus des Friedens

! !

TOP 1:

Rückblick auf das letzte Treffen/Protokoll

- Keine Anmerkungen

TOP 2:

Bericht aus dem KV/PGR/Pfarrgemeinde/Kolping/KfD

-

Herr Dr.Liening erklärt, dass der KV der Beschaffung des

Busses für die Jugend zugestimmt hat. Er wird jetzt beschafft und

mit dem Logo der Pfarrei und einer entsprechenden Beschriftung

ausgestattet.

-

Die Räume im Untergeschoss des Pfarrheimes St. Martin werden zu

einem Jugendzentrum, mit Übernachtungsmöglichkeit, umgebaut.

-

Das Pfarrhaus St. Martin soll an die Lebenshilfe vermietet werden.

-

Einem Umbau der Krypta St. Katharina hat der KV auch zugestimmt.

Der PGR soll an der Planung und der inhaltlichen Gestaltung beteiligt

werden.

-

Herr Hellmann berichtet über die Schlussabrechnung der

Kirchenrenovierung- Abschnitt 1. Die von der Gemeinde zu

tragenden Kosten sind bezahlt.

Jetzt kann der Abschnitt 2, Innenausstattung der Kirche,

geplant und umgesetzt werden. Die entstehenden Kosten sind

allein von der Pfarrei zu tragen.

-

Die Baugenehmigung für die geplanten Seniorenwohnungen neben

dem Haus des Friedens liegt vor. Unstimmigkeiten gibt es nur noch

über die Anzahl bzw. die Lage der erforderlichen 16 PKW-

Stellplätze.

TOP 3:

Kar- und Osterzeit

-

Die Unterseiten der Steelen sind gestrichen.

Wie sie genau im Zentrum der Kirche platziert werden und wieviele

es sein werden, wird am 16.02., ab 15.00 Uhr, getestet.

Auf die Steelen werden die weißen Kreuzwegplatten gelegt-

Aschermittwoch und zu jedem Sonntag- und Dienstaggottesdienst

eine. Palmsonntag wird der Innenraum für das geplante Passionsspiel der

Kommunionvorbereitungsgruppe „M“ benötigt.

Die Steelen werden deshalb vorher entfernt.

-

Gründonnerstag:

Die Tische werden wie im Vorjahr im Zentrum als große Tafel

aufgestellt.

-

Karfreitag:

Der Kreuzweg beginnt um 06.00 Uhr in der Kirche. Die

Gründonnerstag- Tafel wird dann noch stehen.


Die Gruppe „Rast in der Abendzeit“ übernimmt die inhaltliche

Planung des Kreuzweges. Frau Menzel wird sich der Gruppe an-

schließen.

Nach dem Kreuzweg werden die Bänke in der Kirche in Kreuzform

gestellt.

Der Kirchenchor wird den Gottesdienst um 15.00 Uhr mit gestalten.

-

Karsamstag:

Die Bänke werden wieder in die ovale Anordnung gestellt.

-

Ostersonntag:

Der Auferstehungsgottesdienst wird um 06.00 Uhr auf dem Friedhof

beginnen. Die Gemeinde wird aufgefordert, ein einfaches Frühstück für

eine Begegnung im Anschluss an den Gottesdienst mit zu bringen.

Frau Busemann wird Herrn Sommer fragen, ob er wieder die

! !

TOP 4:

Vorbereitung und das Entzünden des Osterfeuers übernimmt.

Fronleichnam

!

- siehe auch anliegende Fotodokumentation

Die ersten Planungen beinhalten optionale Möglichkeiten, die noch

konkretisiert werden müssen.

Das Fronleichnamsfest wird am 15.06.17, um 10.00 Uhr auf dem Kirchplatz

St. Peter und Paul, vor dem Kreuz in der süd-/westlichen Ecke beginnen.

Die Texte und Inhalte sollen sich an dem Leitwort „Teilen“ orientieren

Nach dem Gottesdienst wird die Prozession durch das Dorf ziehen und an vier

Stationen innehalten. Wo diese genau sein werden, wird noch festgelegt.

Sie sollen sich angelehnt an das Leitthema an alltäglichen Lebenssituationen

orientieren. Beispiele:

-

Fa. Lente:

Arbeitswelt

-

Cair- Kauf:

Fairer Handel

Darüber hinaus könnten aktuelle Themen zum Thema „Teilen“ aufgegriffen

werden.

Beispiele:

-

Generationenvertrag,

-

Migration

Gestaltet sollen die Stationen durch Gruppierungen der Gesamtpfarrei. Dabei wurde festgestellt, dass die Anforderungen an die äußere Gestaltung der

Stationen sehr gering sein sollen.

Nach der Prozession soll die Möglichkeit für eine Begegnung geschaffen

werden.

Im Raum stehen die Vorschläge eines Mitbring- Buffets oder die Vorbereitung

und Ausgabe eines Eintopfes.

Ob die Bänke aus den anderen Gemeinden eingesammelt werden oder ob der

Getränkeanbieter die Bänke und Tische mit anliefert, wird von einer

!

Kostenanfrage beim Getränkeanbieter abhängig sein.

Die ersten organisatorischen Anforderungen wurden gesammelt. Vieles ist

Routine.

!

Genau überlegt werden soll, ob ein Bustransfer angeboten werden soll.

Beschlossen wurde, dass Herr Bruders, Frau Busemann und Herr Schleimer

noch vor der PGR- Sitzung auf der Grundlage der Ergebnisse weiter planen.

Der vereinbarte Termin am 14.02. fiel aus Krankheitsgründen aus.

Anmerkung:

In der PGR Sitzung am 22.0217 stellte Herr Schleimer diese

ersten Planungen vor. Die Gruppierungen und Gemeinden, die eine Station

gestalten (auch inhaltlich) möchten, werden sich bis zum 10.04. bei Herrn

Schleimer melden.

TOP 5:

Sonstiges

-

Bäume in der Waldkirche sind gefällt. Einige Stämme sollen für die

Erneuerung der Bänke genutzt werden. Herr Hellmann wird das

Vorgehen abklären.

-

Die Fahrt nach Dalheim wird für den 01.04. angeboten. Herr Schleimer

übermittelt einen Text an das Pfarrbüro.

-

Die Messdiener werden in der Nacht vom 10. auf den 11. 02. die

Filmnacht im HdF verbringen.

TOP 6.

Termine

-

22.02.17, 19.30 Uhr, PGR HdF

-

12.03.17, 15.00 Uhr, Einführungsgottesdienst Herr Birwer in Herne

-

16.03.17, 18.30 Uhr, Antoniuskapelle, Gottesdienst im Rahmen des

Programms des Runden Tisches gegen Gewalt

mit anschließendem Gespräch und Filmvorführung

„Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“

-

25.03.17, 17.00 Uhr, Konzert des Blasorchesters Hilbeck Hemmerde

! !

-

26.03.17, 11.00 Uhr, Mitgestaltung des Gottesdienstes durch den KiGa

Teilnehmende: Frauen Busemann, Hennecke, Menzel, Hartmann, Simos, Kaiser

!

Herren Bruders, Krämer, Dr. Liening, Hellmann, Schleimer

Protokoll. P. Schleimer

Protokoll der Sitzung des Gemeindeausschusses vom 16.3. 2017

Forum Herz-Jesu  Beginn 19.05

Anwesend: M. Höhno, M.L. Räcker, J. Sonnenschein, H. Seliger, K.H. Wiggers, L. Büngener, 

            H. Hillebrand, C. Landsberg,T. Münzer, P. Leja,  N. Nawrath, P. Müller, M. Muschalla       

Tagesordnung

  1. Einstimmung

Gebet vorgetragen von M. Höhno

  1. Vorstellung des Projektes Partizipation und Treffen einer verbindlichen Vereinbarung 

durch und mit Herrn Ludger Büngener

Herr Büngener griff 4 Thesen zum Zukunftsbild heraus, die unsere Zusammenarbeit

im GA leiten können: Den Berufungen und Charismen dienen. Im Dienst der Berufung führen und leiten. Vertrauen schenken und Verantwortung übernehmen. Entscheidungen durch Beteiligung und geistliche Inspiration herbeiführen.

Die Partizipation lässt sich als Stufenschema darstellen:

9 Selbstorganisation                             geht über Partizipation hinaus

             8 Entscheidungskompetenz 

       7 Teilweise Entscheidungskompetenz        Partizipation

       6 Mitbestimmung

       5 Einbeziehung

       4 Anhörung                                       Vorstufen der Partizipation 

       3 Information  

       2 Anweisung                                       Nicht Partizipation

 1 Instrumentalisierung

Der GA stimmte einstimmig, das Projekt Partizipation mit Herrn Büngener  bis zum Frühjahr 2018 durchzuführen und vereinbarte einen Kontrakt zwischen Dekanat und GA ( siehe Anlage zum Protokoll ).

  1. Informationen aus dem PGR

11./12.11 2017 Wahl des PGR – es werden Kandidaten gesucht!

Fronleichnam unter dem Motto Teilen und Vertrauen in Hemmerde, Gruppen übernehmen die Stationen, bis zum 10.4. melden sich Interessierte bei Paul Schleimer

E-mail: bundpschleimer@freenet.de

7.10. Wallfahrt nach Werl; wer mithelfen will z. B. bei der Organisation kann sich bei Jan-Felix Müller bis zium 10.4. melden. E-mail: janfelix.mueller@pastoralverbund-unna.de

Der Arbeitskreis „Ehrenamt“ möchte die Zuständigkeiten für die Gruppen in einer Liste aufführen, damit Interessierte einen Ansprechpartner finden.

Die Firmvorbereitung ist gestartet, am 4. 12. findet eine Visitation mit dem Erzbischof und dem PGR/KV statt.

Das Layout der Pfarrnachrichten wird geändert, ein „Fahrplan“ nach der Zeit geordnet wie bei der DB. 

  1. Osterfest in Herz-Jesu: Vorbereitungen/ Agapefeier

Zur Vorbereitung treffen sich am Ostersamstag die Helfer um 14.00 Uhr im Forum. 

Am Samstagvormittag besteht der Wunsch eine Speisensegnung durchzuführen, diese einstimmig beschlossene Anfrage wird über das Pfarrbüro zeitnah an das Pastoralteam gestellt.

  1. Gemeindefest Herz-Jesu am 25.6. 2017: Bildung eines Festausschusses

Ein Ausschuss konnte noch nicht gebildet werden, es wird auf die nächste Sitzung vertagt.

  1. Verschiedenes

Der Gemeindebulli  kann ab dem 3.4. auch von Gruppen der Gemeinde gemietet werden, die Jugendgruppen haben Vorrecht. Eine E-mail-Adresse wird in den Pfarrnachrichten veröffentlicht. Am Samstag, dem 29.4. wollen sich die Jugendlichen mit einem Gottesdienst mit anschließender Feier bedanken.

Ein mobiler Kummerkasten wird in der Kirche aufgestellt: Frau Seliger und Herr Hillebrand kümmern sich um die Leerung. 

Einstimmig wurde dem Antrag der Tanzgruppe unter Leitung von Herrn Terhorst  ab September 2017 montags um 19.30 Uhr das Forum zu benutzen zugestimmt.

Einstimmig wurde beschlossen, einer in den Ruhestand verabschiedeten Mitarbeiterin des Kindergartens ein Abschiedsgeschenk (bis zu 500€ ) zu überreichen.

Herr Koch Mitglied im KV soll in einer der nächsten Sitzungen zum Thema „Kontenführung“ im Pastoralverbund sprechen.

 Nächste Sitzung des Gemeindeausschusses am 4. 5. 2017 um 19.00 Uhr

   

        

 

       Ende der Sitzung: 21.20 Uhr  

                                                           J. Sonnenschein

 


Zurück zur Übersicht der Artikel

DOM-Radio
mehr...

Pfarrnachrichten
Pfarrnachrichten für den Pastoralverbund
mehr...

Pfarrgemeinderat - Pastoralverbund Unna und St. Marien Massen
Protokoll vom 22.2.2017

mehr...

Gemeindeausschüsse
Peter und Paul 7.2.2017- Herz Jesu 16.3.
mehr...

Neue pastorale Räume
eine Herausforderung
mehr...

Ein Kreuzweg... - Glauben
gebetet am Karfreitag 2015

mehr...

Sakramente
mehr...

LINKS
mehr...